Impressum

Home
aktuell
Tabellen
über uns
Berichte
Termine
links
Jugend

Stand 30.11.2016

Bericht 13.06.2016: Robin Schrecklinger Deutscher Meister! Weitere KSC-Erfolge bei Titelkämpfen!

Nachdem einige KSC-Akteure schon bei den Mannschaftswettbewerben im Rahmen der nationalen Titelkämpfe sehr erfolgreich abschnitten, setzte Robin Schrecklinger dem Ganzen mit dem Titelgewinn im Einzel U 24 männlich die Krone auf. Im Finale in Oberthal setzte er sich souverän mit hervorragenden 940 Holz vor der Konkurrenz durch. Der Zweitplatzierte hatte schon einen Rückstand von 37 Holz auf den Kegler aus dem Hüttersdorfer Katzloch. Robin Schrecklinger setzt somit nahtlos die „Kegeldynastie“ im Hause Schrecklinger fort, die mit seiner Tante Anja Becker geb. Schrecklinger und Vater Rudolf einst begann. Was diese 940 Holz wert sind erkennt man daran, dass er bei den Herren damit Vize-Meister geworden wäre. Drei Holz vor dem besten Oberthaler Daniel Schöneberger, der diesen 2. Platz mit 937 Holz belegte. Im Einzel bei den Herren A gab es auf KSC-Seite weitere Erfolge zu bejubeln. So wurde Patrick Haan in dieser Disziplin bei den Herren über 50 Dritter. Rudolf Schrecklinger sicherte sich trotz Verletzungshandicap immer noch den guten 6. Platz. Auch im Mixed-Paarkampf kam ein KSC-Kegler auf das Siegertreppchen. Holger Hamm gewann zusammen mit Birgit Stauner in dieser Disziplin die Bronzemedaille.


Bericht 06.06.2016: Erfolgreiche KSC-Kegler bei Deutschen Meisterschaften

Bei den nationalen Titelkämpfen schafften es auch wieder Kegler vom KSC Hüttersdorf aufs Treppchen oder auf die vorderen Plätze. So standen bei den Mannschaftswettbewerben mit 4 Startern gleich drei Hüttersdorfer Akteure bei den Herren A (Ü50)  auf dem Siegerpodest ganz oben. Mit dem KV Mittelsaar wurden Patrick Haan (883 Holz), Rudolf Schrecklinger (854) und Hans-Jürgen Steffen (837) Deutsche Meister. Bei dem Titelgewinn der Herren B (Ü60) waren mit Hermann Brandstetter und Jean Everard ebenfalls zwei KSC-Kegler im Kader. Die Herren des KV Mittelsaar holten die Bronzemedaille bei den Titelkämpfen. Hier waren die Hüttersdorfer Robin Schrecklinger (946 Holz) und Marc Glöckner (892) maßgeblich beteiligt. Hervorzuheben ist sicherlich die Leistung von Robin Schrecklinger, der lediglich 13 Holz hinter dem Besten Holger Mayer vom gastgebenden KF Oberthal lag.

Bei einem internationalen Kegelvergleich (100 Wurf kombiniert) im französischen Stiring Wendel siegte das KSC-Team in der Besetzung Holger Hamm (730 Holz, bester Kegler des Turniers), Patrick Haan (697 Holz), Martin Thewes und Andreas Müller (jeweils 687 Holz).


Bericht 22.05.2016: Holger Kipping neuer Vorsitzender beim KSC Hüttersdorf

Der scheidende Vorsitzende Bernd Valentin konnte zur ordentlichen Mitgliederversammlung beim KSC Hüttersdorf zahlreiche Clubmitglieder begrüßen. Er bedankte sich bei den Anwesenden für ihr Engagement im Sinne des Hüttersdorfer Kegelvereins. Bernd Valentin bezeichnete den diesjährigen Klassenerhalt der ersten Herrenmannschaft in der Kegelbundesliga als größten Erfolg seiner Amtszeit. Abschließend erläuterte er in seinem Bericht die Gründe, welche gegen eine erneute Kandidatur gesprochen haben und wünschte dem Verein und seinem neuen Vorsitzenden für die Zukunft alles Gute.

Der Vorstand setzt sich nach den Neuwahlen folgendermaßen zusammen:

1. Vorsitzender: Holger Kipping

2. Vorsitzender: Alexander Tobä 

Schriftführerin: Edeltrud Naumann 

Schatzmeister: Arnold Endres

Gesamtsportwart: Dominik Pilger 

Stellv. Gesamtsportwart u. Damenwart: Andreas Müller

Pressewart: Bernd Valentin  

Jugendwart: Rudolf Schrecklinger

Beisitzer: Marc Glöckner, Hans-Jürgen Steffen, Holger Hamm

Kassenprüfer: Alfred Pilger und Karl-Heinz Paulus

Der neue Vorsitzende Holger Kipping bedankte sich nach seiner einstimmigen Wahl zum neuen KSC-Vorsitzenden für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und versprach sein Amt zum Wohle des Vereins mit ganzer Kraft auszuüben.

1098HP-KSC-Vorstand 2016

Der neue KSC-Vorstand v.li. Dominik Pilger, Marc Glöckner, Andreas Müller, KSC-Vorsitzender Holger Kipping, Edeltrud Naumann, Hans-Jürgen Steffen, Ehrenvorsitzender Winfried Frank, Rudolf Schrecklinger, Bernd Valentin, Holger Hamm, Arnold Endres, es fehlt Alexander Tobä


Bericht 10.05.2016: KSC-Kegler bei Saarlandmeisterschaften erfolgreich

Robin Schrecklinger und Marc Glöckner wurden bei den Mannschaften mit KV Mittelsaar Vize-Saarlandmeister hinter dem Verein Nordsaar. Die beiden KSC-Vertreter erzielten hierbei die beiden höchsten Teamzahlen. Saarlandmeister bei den Herren A-Mannschaften wurden mit KV Mittelsaar Patrick Haan, Rudolf Schrecklinger und Hans-Jürgen Steffen. Mit den Herren B wurde Jean Everard mit dem KV Mittelsaar Saarlandmeister. Im Herreneinzel kamen Holger Hamm auf den 8. und Kevin Everard auf den 15. Platz. Im Einzel der Herren A wurde Rudolf Schrecklinger Saarlandmeister und Patrick Haan Dritter. Bei den Herren B erkegelte sich Eugen Weber im Einzel den 11. Rang. In derselben Disziplin holte sich Winfried Frank bei den Herren C den 10. Platz. Überlegener Saarlandmeister bei der U24 wurde Robin Schrecklinger. Im Paarkampf der Herren wurde das KSC Duo Marc Glöckner / Robin Schrecklinger Sechster. Im Mixed-Paarkampf wurden Kevin Everard Siebter (mit Veronika Ulrich) und Holger Hamm Sechster (mit Birgit Stauner).


Bericht 18.04.2016: Bundesliga: KSC Hüttersdorf schließt Abstiegsrunde als Bester ab!

Den eigentlich bedeutungslosen vierten und letzten Spieltag der Abstiegsrunde in der Kegelbundesliga nutzte der KSC Hüttersdorf, um diese als Erster mit insgesamt 14 Punkten zu beenden. Somit belegt der KSC in der Saisonendabrechnung den guten 7. Platz der Bundesligatabelle. Hierfür reichten in Iserlohn 2 Punkte, wo man hinter Gastgeber Iserlohn (4 Punkte / insg. 12), Salzgitter (3 Punkte / insg. 11) auf den 3. Rang kam. Schlusslicht wurde hier Münstermaifeld (1 Punkt / insg. 13), das aber wie Hüttersdorf schon den Klassenerhalt sicher hatte. Für den KSC kegelten die erneut überzeugenden Robin Schrecklinger (847/ 23) und Marc Glöckner (845/21) sowie Patrick Haan (780/10), Holger Hamm (757/7), „Ersatzmann“ Dominik Pilger (751/5) und Kevin Everard (740/2).

     Die Abschlusstabelle im Überblick:

  • KSC Hüttersdorf    14 Punkte / 325 Einzelwertungspunkte
  • SK Münstermaifeld 13 Punkte / 312 Einzelwertungspunkte
  • Ninepin 09 Iserlohn 12 Punkte / 284 Einzelwertungspunkte
  • TSV Salzgitter         11 Punkte / 279 Einzelwertungspunkte

23. internationale Kegelturnier im Katzloch während der Schmelzer Woche

Auch in diesem Jahr findet das traditionelle internationale Kegelturnier wieder als Veranstaltung der Schmelzer Woche statt. Am 30.04.2016 gehen ab 11 Uhr wieder die gemeldeten Teams auf die Bahnen in der Kegelhalle Schrecklinger. Selbstverständlich ist auch Gastgeber Hüttersdorf bei seinem eigenen Turnier vertreten. Neben Titelverteidiger Piesbach kämpfen auch Teams aus Landsweiler, Wiebelskirchen sowie aus Frankreich die Mannschaften von Faulquemont, Ipplingen und Stiring Wendel um den begehrten Siegerpokal. Die Siegerehrung ist für ca. 18.30 Uhr vorgesehen.

Der KSC Hüttersdorf freut sich über viele Besucher, die an diesem Tag den Weg auf die Kegelbahnen finden.


Bericht 10.04.2016: Bundesliga: KSC Hüttersdorf macht vorzeitigen Klassenerhalt perfekt!

Nach dem optimalen Beginn der Abstiegsrunde in der Kegel-Bundesliga für den KSC Hüttersdorf mit 3 Punkten in Salzgitter, legte das KSC-Team am 2. Spieltag in Münstermaifeld mit dem erneuten 2. Platz hinter dem Gastgeber gleich nach. Auf den nicht gerade leicht zu spielenden Bahnen zeigte der KSC mit mannschaftlicher Geschlossenheit (4797 Holz / 74 EP) wiederum eine gute Leistung. Holger Hamm erzielte mit 823 Holz (20 EP) das fünftbeste Tagesergebnis. Weiter spielten für den Kegelverein aus dem Hüttersdorfer Katzloch Robin Schrecklinger (815/17), Kevin Everard (807/14), Patrick Haan (800/13), Alexander Tobä (791/8) und Marc Glöckner (761/4). Nach Halbzeit der Abstiegsrunde ergab das folgenden Zwischenstand: 1. SK Münstermaifeld 9 Punkte, 2. KSC Hüttersdorf 8 Punkte, 3. TSV Salzgitter 7 Punkte, 4. Ninepin 09 Iserlohn 6 Punkte.

Beim dritten Durchgang hatte der KSC Hüttersdorf Heimrecht und den galt es zu nutzen. Und wie! Die beiden ersten KSC-Starter Robin Schrecklinger (955 Holz/24 EP) und Marc Glöckner (953/23) zogen den KSC-Express in Richtung Klassenerhalt. Den beiden höchsten Ergebnissen hatte kein Akteur in irgendeiner Form etwas entgegenzusetzen. Patrick Haan als dritter Kegler hielt den KSC-Zug mit 906 Holz (20) am Laufen und voll auf Kurs. Kurzzeitig geriet der KSC-Motor durch gesundheitliche Probleme bei „Mister Zuverlässig“ Holger Hamm und der dadurch bedingten Hereinnahme von Martin Thewes etwas ins Stottern, da der Eingewechselte quasi einen „Kaltstart“ hinlegen musste. Zusammen kamen sie auf 813 Holz (1). Und ohne die Leistungen der vorherigen Kegler schmälern zu wollen. Was Alexander Tobä in dieser doch unerwarteten Drucksituation ablieferte, war einfach meisterhaft. Mit Nerven wie Drahtseile ausgestattet und persönlicher Saisonbestleistung von 928 Holz (22) machte er die KSC-Lok wieder flott und baute den vorher auf 49 Holz geschrumpften Vorsprung auf stattliche 89 Holz wieder aus. So blieb es dem KSC-Schlussspieler Kevin Everard vorbehalten, mit 881 Holz (14) den KSC-Zug unter Volldampf und unter dem Jubel der Zuschauer in den Zielbahnhof „Vorzeitiger Klassenerhalt in der Bundesliga“ einzufahren. Erste Gratulanten waren der SSK-Vorsitzende Johannes Wirth, der KSC-Sportwart Dominik Pilger sowie der KSC-Vorsitzende Bernd Valentin. Dies war aber nur möglich, weil die bereits als Absteiger feststehenden Iserlohner Moral bewiesen und im Schlussspurt noch Salzgitter auf den 4. Rang verwiesen. So ist die Abstiegsentscheidung bereits nach 3 Spieltagen zu Gunsten von Hüttersdorf (5436 Holz/104 EP)  und Münstermaifeld (5314/78) mit je 12 Punkten gefallen. Absteigen müssen Iserlohn (5212/64) und Salzgitter (5185/54) mit jeweils 8 Punkten. Der bedeutungslose letzte und 4. Spieltag wird am 16. April ab 12 Uhr in Iserlohn durchgeführt.

1070HP-KSC Hüttersdorf 10.04.2016

 v.re. KSC-Vorsitzender Bernd Valentin, die KSC-Kegler Martin Thewes, Kevin Everard, Alexander Tobä, Hans-Jürgen Steffen (der sich während der Ligenrunde in den Dienst der Mannschaft gestellt hatte), SSK-Vorsitzender Johannes Wirth, knieend v. re: die KSC-Kegler Holger Hamm, Robin Schrecklinger, Marc Glöckner sowie KSC-Sportwart Dominik Pilger

Der KSC Hüttersdorf bedankt sich ganz herzlich bei Car Solutions, KFZ-Meisterbetrieb und bei der Kegelsporthalle Schrecklinger, Katzloch für die großzügige Unterstützung bei der Anschaffung der neuen Sportbekleidung.

1072HP-KSC Hüttersdorf 10.04.2016

Zwei, die sich für den KSC Hüttersdorf einsetzen:

Andreas Müller und Hans-Jürgen Steffen

1071HP-KSC Hüttersdorf 10.04.2016

Glückliche und ausgelassene KSC-Akteure nach dem feststehenden Klassenerhalt

1073HP-KSC Hüttersdorf 10.04.2016

Aber auch erschöpfte Helferinnen und Helfer nach der anstrengenden Veranstaltung: z.B. Edeltrud und Rudi Naumann, Sportwart Dominik Pilger und Schiedsrichter Udo Denny. Danke auch an Schiedsrichter Peter Leinenbach, der gemeinsam mit Udo Denny die spannende Partie geleitet hatte.

Der KSC Hüttersdorf bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.


Bericht 14.03.2016:Bundesliga: KSC Hüttersdorf mit starkem Auftritt in Salzgitter!

Selbstbewusst und nervenstark setzte das Team vom KSC Hüttersdorf beim Auftakt der Abstiegsrunde der Bundesliga seine eigenen Vorgaben und Erwartungen in die Tat um. Hinter Gastgeber Salzgitter wurde die Mannschaft aus dem Schmelzer Gemeindeteil Zweiter. Sie ließ die in der Tabelle vor ihr liegenden Teams aus Iserlohn und Münstermaifeld somit hinter sich. In der Besetzung Robin Schrecklinger (868 Holz), Marc Glöckner (864), Holger Hamm (841), Patrick Haan (826), Hans-Jürgen Steffen (805) und Kevin Everard (801) holte das Katzloch-Team drei wertvolle Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Vor dem 2. Spieltag am 9. April, der ab 12 Uhr in Münstermaifeld ausgetragen wird, haben die vier teilnehmenden Mannschaften der Abstiegsrunde jeweils 5 Punkte auf dem Konto. Mit breiter Brust und großer Motivation sollten dann auch dort idealerweise 3 Punkte für den KSC Hüttersdorf herausspringen. Am 10.04 kommt es ab 10 Uhr im Hüttersdorfer Katzloch zum vielleicht vorentscheidenden Aufeinandertreffen der vier Konkurrenten. Die finale Begegnung findet dann am 16. April ab 12 Uhr in Iserlohn statt.


Bericht 29.02.2016: Bundesliga: KSC Hüttersdorf startet in die Abstiegsrunde in Salzgitter

Letzter Spieltag der saarländischen Ligenrunde!

Für den KSC Hüttersdorf beginnt die Abstiegsrunde der Bundesliga am 12. März ab 12 Uhr in Salzgitter. Das Team geht als Tabellenvorletzter mit 2 Punkten als Vorgabe und noch mehr Optimismus in die Abstiegsrunde, um den drohenden Abstieg zu vermeiden. Das gelingt, wenn man in den 4 Spielen der Abstiegsrunde insgesamt 2 Mannschaften hinter sich lässt. Der 2. Spieltag wird am 9. April ab 12 Uhr  in Münstermaifeld ausgetragen, ehe es  am 10.04 ab 10 Uhr im Hüttersdorfer Katzloch zum vielleicht vorentscheidenden Aufeinandertreffen der vier Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg kommt. Die finale Begegnung findet dann am 16. April ab 12 Uhr in Iserlohn statt.

Am 18. und letzten Spieltag gewann der KSC 2 in der Landesliga bei KSG Köllerbach-Lebach 2 noch einmal den Zusatzpunkt. Bei der äußerst knappen 4554:4578 Holz-Niederlage (1:2, 35:43 EP) bestätigte der KSC-Kegler Kevin Everard (782/12) seine momentan gute Verfassung mit der besten Zahl des Spiels. Bei einer absolut ausgeglichenen Mannschaftsleistung überzeugten noch einmal alle übrigen eingesetzten KSC-Akteure (Uwe Altmeyer-768/7, Martin Thewes-760/6, Dominik Pilger-754/5, Sascha Alt-745/3, Rudolf Schrecklinger-745/2). Somit belegt das Team nach einigen Anlaufschwierigkeiten zu Saisonbeginn immerhin noch den 3. Platz in der Tabelle. Der überlegene Meister der Liga Nord, KSC 3, siegte zum Abschluss auch bei KSG Eppelborn-Habach 1 mit 3890:3823 Holz (3:0, 31:24 EP). Der überragende Hermann Brandstetter (833/9), Jean Everard (775/7), Andreas Müller (766/6), Eugen Weber (766/5) und Holger Kipping (750/4) distanzierten so den Tabellenzweiten in der Endabrechnung mit 10 Punkten Vorsprung. Der KSC 4 erhielt in der Bezirksklasse 1 die 3 Siegpunkte kampflos, da der KSC Besseringen 2 wegen Personalmangel das Spiel absagte. Der KSC 4 wurde Vize-Meister in dieser Klasse. Die Kreisklasse 1 beendete schon am 17. Spieltag ihre Saison, da hier nur 8 Mannschaften um Punkte kegelten. Der KSC 5 schloss die Runde als guter Zweiter und der KSC 6 als Siebter ab.


Bericht 22.02.2016: Bundesliga: KSC Hüttersdorf ohne Chance in Duisburg!

Patrick Marx mit 900 Holz Topkegler des 17. Spieltags!

Am 18. und letzten Spieltag der Bundesliga konnte der KSC 1 beim Tabellenzweiten KSG Montan Holten-Duisburg 1 erwartungsgemäß nicht punkten (4843:5311 Holz, 0:3, 23:55 EP). Lediglich Robin Schrecklinger konnte sich mit 847 Holz (8) in die Wertung spielen. Weiter kegelten auf KSC-Seite Marc Glöckner (825/5), Patrick Haan (812/4), Holger Hamm (804/3), Alexander Tobä (792/2) und Hans-Jürgen Steffen (763/1). Durch die 3:0- Heimsiege von Münstermaifeld und Iserlohn schließt der KSC Hüttersdorf vor Salzgitter die Ligenrunde als Vorletzter ab. So geht der KSC mit 2 Punkten als Vorgabe in die Abstiegsrunde, wo noch alle Möglichkeiten bestehen, den drohenden Abstieg zu verhindern, indem man in den 4 Spielen der Abstiegsrunde insgesamt 2 Mannschaften hinter sich lässt. Die letzten KSC-Auftritte machen hier Mut, dass dieses Vorhaben gelingt. Der 1. Spieltag der Abstiegsrunde steht am 12.03. an. Wahrscheinlich findet dieser im Hüttersdorfer Katzloch statt. Der 2. und 3. Spieltag wird als Doppelspieltag am 09. und 10.04. ausgetragen. Das Finale steht dann am 16. April an. In der Landesliga festigte der KSC 2 am vorletzten Spieltag gegen KSC Dillingen 1 mit 5168:4787 Holz (3:0, 54:24 EP) den dritten Tabellenplatz. Gegen einen schwachen Gegner war der klare Erfolg des KSC-Teams zu keiner Zeit gefährdet. Patrick Marx (900/12) und Kevin Everard (890/11) empfahlen sich mit ihren Leistungen für höhere Aufgaben, wie z.B. einem Einsatz in der Abstiegsrunde der Bundesliga. Martin Thewes kegelte 863 (10), Uwe Altmeyer 852 (9) und Dominik Pilger 826 (5) Holz. Meister KSC 3war in der Liga Nord spielfrei. Ersatzgeschwächt unterlag der KSC 4 in der Bezirksklasse auf heimischer Bahn KF Schaumberg 2 mit 3764:3895 Holz. Für Hüttersdorf spielten Wolfgang Spang (815/9), Georg Lauer (814/8), Alfred Pilger (755/4), Winfried Frank (703/2) und Udo Denny (677/1). Drei Siegpunkte brachte hingegen der KSC 5 in der Kreisklasse vom Spiel bei KSF Wiesbach/Eidenborn 3 mit. Beim 2597:2485 Holz-Erfolg (3:0, 19:17 EP) kegelten Patrick Blandfort (686/7), Heike Maurer (660/5), Alfred Pilger (643/4) und Richard Jakobs (608/3). Der KSC 6 erhielt die Punkte in dieser Klasse durch die Spielabsage von KSG Eppelborn-Habach 4.

Saisonabschluss im Katzloch! Am 27. Februar findet ab 18 Uhr wie üblich nach dem letzten Spieltag eine kleine Saisonabschlussfeier im Katzloch statt. Zu dieser sind alle Aktiven, Freunde und Gönner des KSC herzlich eingeladen.


Bericht 15.02.2016:Bundesliga: KSC Hüttersdorf gerüstet für die Abstiegsrunde!

Robin Schrecklinger mit Topergebnis!

Am vorletzten Spieltag der regulären Ligenrunde in der Bundesliga setzte sich der KSC 1 im Katzloch mit 5415:5190 Holz (3:0, 52:26 EP) gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Gäste von SK Münstermaifeld 1 durch. Das KSC-Team (Robin Schrecklinger-947/12, Alexander Tobä-914/11, Patrick Haan-903/10. Kevin Everard-897/9, Holger Hamm-897/8, Hans-Jürgen Steffen-857/2) scheint bei ansteigender Form und Nervenstärke für die alles entscheidenden Spiele der Abstiegsrunde fit zu sein. In der Landesliga kehrte der KSC 2 von seinem Auswärtsauftritt bei BS Überherrn 1 mit leeren Händen zurück. Der beste KSC-Akteur Rudolf Schrecklinger (772/8) sowie Uwe Altmeyer (755/6), Jean Everard (752/5), Patrick Marx (746/4), Patrick Meier (681/2) und Dominik Pilger (674/1) verloren mit 4380:4677 Holz (0:3, 26:52 EP). Der seit längerem feststehende Meister der Liga Nord, KSC 3 brachte auch vom Spiel bei KSF Wiesbach/Eidenborn 1 etwas Zählbares in Form des Zusatzpunktes mit (3714:3746, 1:2, 23:32 EP). Bei der knappen Niederlage kegelten der KSC-Beste Wolfgang Spang (776/9), Hermann Brandstetter (745/5), Andreas Müller (742/4), Eugen Weber (742/3) und Holger Kipping (709/2). In der Bezirksklasse unterlag der Tabellenzweite KSC 4 eigentlich unnötigerweise im „Auswärtsspiel“ im Katzloch dem Gastgeber AN Piesbach 1 mit 3932:3972 Holz (1:2, 26:29 EP). Auf Hüttersdorfer Seite gingen Holger Kipping (820/9), Eugen Weber (800/7), Wolfgang Spang (792/5), Georg Lauer (784/4) und Alfred Pilger (736/1) an den Start. Der KSC 5 gewann in der Kreisklasse seine Partie gegen KF Oppen 1 mehr als deutlich mit dem starken Endergebnis von 3007:2621 Holz (3:0, 25:11 EP). Der „Mann des Spiels“ Alfred Pilger (773/8), Patrick Blandfort (767/7), Winfried Frank (758/6), Heike Maurer (709/4) und Udo Denny (480/-) kegelten für die Heimmannschaft. Auch der KSC 6 konnte in der Kreisklasse bei einer Mannschaft von Losheim/Britten nicht punkten. Bei deren dritten Mannschaft unterlagen Richard Jakobs (654/5), Heike Maurer (617/4), Franz-Josef Serf (595/3), Rudolf Naumann (549/1) sowie Karl-Heinz Paulus (547/-) mit 2415:2620 Holz (0:3, 13:23 EP).


Bericht 01.02.2016: Bundesliga: KSC Hüttersdorf holt Punkt in Düsseldorf!

Bezirksklasse: Holger Kipping mit Topergebnis von 884 Holz!

Am drittletzten regulären Spieltag zeigte der KSC Hüttersdorf, dass er in der Bundesliga mithalten kann. Das Team brachte beim 5285:5402 (1:2,35:43 EP) von SK Düsseldorf 1 den Zusatzpunkt mit. Es hatte mit Robin Schrecklinger (933 Holz/11) seinen mit Abstand besten Einzelkegler. Außerdem traten für den KSC Hüttersdorf Marc Glöckner (897/9), Hans-Jürgen Steffen (881/7), Patrick Haan (874/5), Holger Hamm (853/2) und Alexander Tobä (847/1) an. In der Landesliga setzte sich der KSC 2 Zuhause gegen KSG Bexbach 1 mit 5182:5150 Holz (2:1, 43:35 EP) durch. Die beiden besten KSC-Ergebnisse erzielten Hermann Brandstetter (11 EP) und Kevin Everard (10 EP) mit je 905 Holz. Sascha Alt (875/9), Uwe Altmeyer (865/8), Martin Thewes (833/4) und Dominik Pilger (799/1) waren die weiteren KSC-Akteure. Der frische Meister der Liga Nord, KSC 3, siegte auch gegen KSC Wiebelskirchen 1 mit 4122:3947 Holz (2:1, 33:22 EP). Für die Mannschaft aus dem Hüttersdorfer Katzloch kegelten Rudolf Schrecklinger (856/9), Hermann Brandstetter (845/8), Jean Everard (830/7), Holger Kipping (800/5) und Andreas Müller (791/4). Als eine ganz eindeutige Angelegenheit erwies sich die Bezirksklassenpartie zwischen dem KSC 4 und KSF Wiesbach/Eidenborn 2 mit dem Endergebnis von 4077:3765 Holz (3:0, 36:19 EP). Unter anderem wegen der für diese Spielklasse phänomenale Zahl von Holger Kipping mit 884 Holz (10). Auch der stark aufspielende Wolfgang Spang (855/9), Georg Lauer (808/8), Eugen Weber (798/7) und Alfred Pilger (732/2) nahmen ihren jeweiligen Gegenspielern Holz ab. Auch der KSC 5 brachte in der Kreisklasse bei KSC Losheim/Britten 2 nichts Zählbares zustande. Winfried Frank (695/5), (664/3), Alfred Pilger (641/2), Udo Denny (589/1) und Patrick Blandfort (576/-) unterlagen mit 2589:2790 Holz (0:3, 11:25 EP). In der gleichen Klasse zog der KSC 6 (Heike Maurer-678/5, Franz-Josef Serf-654/4, Richard Jakobs-643/3, Karl-Heinz Paulus-617/1, Rudolf Naumann-538/-) gegen KSG Eppelborn/Habach 3 mit 2592:2735 Holz (0:3, 13:23 EP) den Kürzeren.


Bericht 24.01.2016: KSC Hüttersdorf 2 im Saarlandpokal eine Runde weiter!

Mit einer wahrlich geschlossenen Mannschaftsleistung kämpfte sich der Hüttersdorfer Landesligist KSC 2 gegen den Ligakonkurrenten und Spitzenreiter TuS Wiebelskirchen 1 in die nächste Runde im saarländischen Pokalwettbewerb. Dominik Pilger (871), Uwe Altmeyer (882), Rudolf Schrecklinger (882) und Martin Thewes (899) siegten mit 3534:3455 Holz.

Landesliga: Kevin Everard (921 Holz) macht den Sack in Oberthal zu!

Liga Nord: KSC 3 macht vorzeitig sein Meisterstück!

Bezirksklasse: KSC4 verliert Spitzenspiel! Kreisklasse: KSC 5 wahrt Meisterchance!

Der KSC 2 brachte in der Landesliga durch den knappen Auswärtserfolg bei KF Oberthal 3 mit 5183:5173 Holz (3:0, 40:38 EP) alle 3 Punkte aus dem Nordsaarland mit nach Hüttersdorf. Matchwinner war der überragende Kevin Everard, der mit 921 Holz (12) das Topergebnis kegelte. Weiter kegelten Uwe Altmeyer (879/10), Patrick Marx (875/9), Dominik Pilger (851/5), Rudolf Schrecklinger (832/3) und Martin Thewes (825/1). Das Team festigte so den 3. Tabellenplatz. Der KSC 3 hat sich im Spitzenspiel der Liga Nord durch den Punktgewinn (3914:4045, 1:2, 24:31 EP) bei KSC Landsweiler 2 drei Spieltage vor Schluss die Meisterschaft gesichert. Beste KSC-Akteure waren wieder einmal Hermann Brandstetter (797/6) sowie Andreas Müller (804/7). Überzeugen konnten auch Sascha Alt (784/5), Jean Everard (778/4) und Holger Kipping (751/2). Im absoluten Topspiel der Bezirksklasse 1 zog der KSC 4 (Bester KSC-Kegler Holger Kipping-773/9, Hermann Brandstetter-703/4, Wolfgang Spang-691/3, Eugen Weber-682/2, Georg Lauer-632/1) bei KSC Losheim/Britten 1 mit 3481:3733 Holz (0:3, 19:36 EP) ganz klar den Kürzeren. Somit dürfte die Meisterentscheidung zu Ungunsten des KSC-Teams aus Hüttersdorf gefallen sein. Seine zumindest theoretische Meisterchance hielt der KSC 5 (Winfried Frank-749/8, Peter Renkes-730/7, UdoDenny-718/6, Alfred Pilger-715/5, Patrick Blandfort-700/-) in der Kreisklasse 1 durch den eindeutigen 2912:2700 Holz-Erfolg (3:0, 26:10 EP) bei KSG Eppelborn/Habach 3 am Leben. In derselben Klasse unterlag der KSC 6 (Heike Maurer-681/5, Richard Jakobs-671/4, Rudolf Naumann-655/3, Karl-Heinz Paulus-650/2, Franz-Josef Serf-646/-) Zuhause KSF Wiesbach/Eidenborn 3 mit 2657:2755 Holz (0:3, 4:22 EP).


Bericht 10.01.2015: Bundesliga: KSC Hüttersdorf startet mit 2 Heimsiegen ins neue Jahr!

Robin Schrecklinger mit Topergebnis von 953 Holz! Bei Hans-Jürgen Steffen platzt der Knoten mit 915 Holz!

Im ersten Spiel des Jahres siegte der KSC Hüttersdorf  im wichtigen „Kellerduell“ der Kegelbundesliga gegen Salzgitter mit 5433:5156 Holz (3:0, 53:25 EP). Gegen die schwachen Gäste reichte dabei eine durchschnittliche Leistung, um mit ihnen den letzten Tabellenplatz zu tauschen. Patrick Haan erzielte in der Partie mit 938 Holz (12) das beste Tagesergebnis. Marc Glöckner folgte mit 928 Holz (11). Weiter kegelten Robin Schrecklinger 913 (10), Alexander Tobä (906/9), Holger Hamm (875/6) sowie Hans-Jürgen Steffen (873/5). Beflügelt von diesem Erfolgserlebnis legte der KSC Hüttersdorf im vorgezogenen Spiel des 15. Spieltags gegen Herford nach. Mit starken 5552:5262 Holz (3:0, 51:27 EP) behielt der KSC alle 3 Siegpunkte im Katzloch, wobei Robin Schrecklinger (953/12) und Patrick Haan (951/11) gleich im Startblock mit ihren beiden „Riesen“ die Erfolgsspur vorgaben. Marc Glöckner legte mit 940 Holz (10) nach. Holger Hamm kegelte 880 (3) und Alexander Töba wie am Vortag 906 Holz (6). Erfreulich, dass es Hans-Jürgen Steffen nach langer Durststrecke gelang, mit 915 Holz (9) eine Superzahl zu kegeln. Wenn diese Form bis zur Abstiegsrunde gehalten werden kann, ist beim Thema Klassenverbleib noch alles offen. In einer packenden Landesligabegegnung setzte sich der KSC 2 gegen Spitzenreiter TuS Wiebelskirchen 1 mit 5180:5048 Holz (3:0, 49:29 EP). Dabei hing der Zusatzpunkt bis kurz vor Schluss am seidenen Faden, ehe Kevin Everard (850/7) und Martin Thewes (849/6) mit einem fulminanten Schlussspurt den 3. Siegpunkt sicherten. Rudolf Schrecklinger sorgte mit seinem hervorragenden Ergebnis (904/12) vorher für die sichere Führung. Weiter spielten noch Uwe Altmeyer (870/10), Patrick Marx (862/9) und Dominik Pilger (845/5). In der Liga Nord heißt bei Tabellenführer KSC 3 der Matchwinner Andreas Müller, der mit seinen 817 Holz (10) bei GH Obere Ill 1 nicht nur das beste Ergebnis kegelte, sondern somit auch das Spiel mit 6 Holz Vorsprung über die Runden brachte. Beim unerwarteten 3827:3821 Holz-Erfolg (3:0, 28:27 EP) bei den heimstarken Gastgebern gingen für Hüttersdorf auch noch der starke Sascha Alt (793/7), Jean Everard (768/6), Hermann Brandstetter (725/3) sowie Patrick Meier (724/2) an den Start. Der KSC 4 setzte sich mit einer ganz starken Mannschaftsleistung in der Bezirksklasse gegen SK Wustweiler 1 mit 4078:3803 Holz (2:1, 33:22 EP) durch. Überragender KSC-Akteur einmal mehr Hermann Brandstetter mit 857 Holz (9). Auch Holger Kipping (819/8), Eugen Weber (816/7), Wolfgang Spang (794/5) und Georg Lauer (792/4) konnten mit ihren Zahlen überzeugen. In der Kreisklasse verpasste der KSC 6 (Heike Maurer-680/7, Rudolf Naumann-618/4, Franz-Josef Serf-606/3, Richard Jakobs-603/1, Karl-Heinz Paulus-570/-) bei KF Oppen 1 bei der 2507:2629 Holz-Niederlage (0:3, 15:21 EP) nur ganz knapp den Zusatzpunkt. Der KSC 5 (mit dem Besten Alfred Pilger-766/8, Peter Renkes-753/7, Udo Denny-746/6, Winfried Frank-730/4, Patrick Blandfort-718/-) behielt in derselben Klasse Zuhause gegen KSG Eppelborn/Habach 4 mit 2995:2595 (3:0, 25:11 EP) die Oberhand.


Bericht 14.12.2015: Bundesliga: KSC Hüttersdorf auswärts mit erstem Punktgewinn!

Liga Nord: KSC 3 mit überragendem Mannschaftsergebnis-Patrick Meier mit 887 Holz!

Endlich KSC! Mit einem ganz starken ersten Block mit Robin Schrecklinger (858/11) und Marc Glöckner (852/9) sicherte sich der KSC 1 in der Bundesliga beim Auswärtsspiel bei Ninepin 09 Iserlohn 1 den Zusatzpunkt bei der 4919:5060 Holz-Niederlage (1:2, 32:46 EP). Weiter kegelten Alexander Tobä (821/5), Holger Hamm (818/4), Hans-Jürgen Steffen (794/2) und Patrick Haan (776/1). Keine Punkte brachte der KSC 2 in der Landesliga vom Spiel bei SKG IGB Spiesen/Elversberg 1 mit. Uwe Altmeyer (796/9), Sascha Alt (792/7), Rudolf Schrecklinger (789/5), Kevin Everard (789/4), Thomas Altmayer (776/2) und Martin Thewes (771/1) unterlagen mit 4713:4830 Holz (0:3, 28:50 EP). In der Liga Nord zieht Spitzenreiter KSC Hüttersdorf 3 weiter einsam seine Kreise. Mit einer außergewöhnlich guten Mannschaftsleistung siegten Patrick Meier (887/10), Sascha Alt (882/9), Hermann Brandstetter (860/8), Jean Everard (840/7) und Andreas Müller (839/6) gegen das Team von KF Schaumberg 1 (ein Akteur mit verletzungsbedingter Aufgabe) mit 4308:3233 Holz (3:0, 40:15 EP). In der Bezirksklasse kam der KSC 4 vor allem durch die beiden besten Kegler des Spiels Holger Kipping (810/10) und Hermann Brandstetter (803/9) zu einem „Auswärtsdreier“ bei KSG Eppelborn/Habach 2. Außerdem kegelten beim 3797:3720 Holz-Erfolg (3:0, 31:24 EP) Wolfgang Spang (771/7), Eugen Weber (728/4) und Alfred Pilger (685/1). In der Kreisklasse brachte der KSC 5 alle 3 Punkte vom Spiel bei KSC Losheim/Britten 3. Heike Maurer (677/7), Winfried Frank (672/6), Peter Renkes (648/3) und Udo Denny (633/2) setzten sich mit 2630:2515 Holz (3:0, 18:18 EP) durch. In dieser Klasse zog hingegen der KSC 6 (Peter Renkes-751/7, Heike Maurer-711/5, Franz-Josef Serf-674/3, Richard Jakobs-670/2, Rudolf Naumann-665/-) Zuhause gegen KSC Losheim/Britten 2 mit 2806:2879 Holz (0:3, 17:19 EP) den Kürzeren.

Bericht 07.12.2015: Bundesliga: KSC Hüttersdorf unterliegt trotz engagierter Leistung gegen Rekordmeister Oberthal! Liga Nord: Rudolf Schrecklinger Matchwinner!

Schade KSC! Eine gute Mannschaftsleistung in Liga 1 reichte nicht für die Sensation gegen den Serienmeister KF Oberthal 1. Das Team aus dem Katzloch unterlag den Gästen aus dem Nordsaarland mit 5422:5536 Holz (0:3, 28:50 EP). Der Tabellenletzte hatte mit Robin Schrecklinger (930 Holz/11) und Alexander Tobä (920/6) seine stärksten Akteure. Weiter kegelten Patrick Haan (904/5), Hans-Jürgen Steffen (894/3), Marc Glöckner (888/2) und Holger Hamm (886/1). In der Landesliga ließ der KSC 2 gegen ESV Saarbrücken 1 nichts anbrennen. Der Sieg fiel mit 5147:4567 Holz (3:0, 55:23 EP) mehr als deutlich aus. Für die Gastgeber kegelten Uwe Altmeyer (872/12), Kevin Everard (872/11), Dominik Pilger (856/10), Patrick Marx (855/9), Martin Thewes (849/7) und Thomas Altmayer (843/6). In der Liga Nord hatte der KSC 3 bei KSF Hüttigweiler 2 nicht nur das Glück des Tüchtigen, sondern auch eine gehörige Portion Können und einen überragenden Rudolf Schrecklinger mit 827 Holz (9 EP) auf seiner Seite. Weiter spielten für den Tabellenführer Andreas Müller (784/7), Jean Everard (784/6), Sascha Alt (764/4) und Patrick Meier (763/3) beim 3922:3912 Holz-Erfolg (3:0, 29:26 EP). Klarer fiel der Erfolg vom KSC 4 in der Bezirksklasse bei KSC Landsweiler3 aus. Hier siegten mit einer respektablen Mannschaftsleistung Eugen Weber (764/9), Wolfgang Spang (761/8), Winfried Frank (740/7), Holger Kipping (733/6) und Alfred Pilger (714/4) mit 3712:3474 Holz (3:0, 43:21 EP). Das vereinsinterne Aufeinandertreffen in der Kreisklasse hatte mit dem KSC 5 einen eindeutigen Sieger. Ein toll aufspielender Alfred Pilger (794/8), Peter Renkes (756/7), Udo Denny (713/6) und Winfried Frank (712/5) behielten mit 2975:2586 Holz (3:0, 26:10 EP) gegen den KSC 6 (Heike Maurer -680/4, Franz-Josef Serf-646/3, Rudolf Naumann-642/2, Karl-Heinz Paulus-618/1, Richard Jakobs-618/-) die Oberhand.


Bericht 30.11.2015: Bundesliga: Schwacher KSC Hüttersdorf geht in Heiligenhaus unter!

Ein Wochenende zum Vergessen muss es wohl heißen, wenn es um den Bundesligaauftritt vom KSC Hüttersdorf 1 bei SK Heiligenhaus 1 geht. Marc Glöckner (825/6), Robin Schrecklinger (825/5), Patrick Haan (817/4), Hans-Jürgen Steffen (817/3), Holger Hamm (806/2) und Alexander Tobä (779/1) ließen bei der deutlichen 4869:5318 Holz-Pleite (0:3, 21:57 EP) erneut jegliche Erstligatauglichkeit vermissen. In der Landesliga gab es für den KSC 2 in der „Fremde“ bei KSF Hüttigweiler 1 beim 4683:4938 (0:3, 30:48 EP) nichts zu holen. Lediglich Kevin Everard (821/9) und Rudolf Schrecklinger (805/8) konnten ihren Gegnern richtig Paroli bieten. Weiter spielten Dominik Pilger (755/5), Uwe Altmeyer (767/4), Martin Thewes (767/3) und Thomas Altmayer (748/1), so dass der in Reichweite liegende Zusatzpunkt nur knapp verpasst wurde. In der Liga Nord wurde Tabellenführer KSC 3 beim 4168:3274 (3:0, 38:17 EP) gegen KSC Besseringen 1 seiner Favoritenrolle mehr als gerecht. Für das „Katzloch-Team“ kegelten der wieder überragende Andreas Müller (862/10), Patrick Meier (846/9), Sascha Alt (827/8), Georg Lauer (821/6) und Wolfgang Spang (812/5). Spielfrei hatte der KSC 4 in der Bezirksklasse. Einen klaren Heimerfolg (2986:2669, 3:0, 23: 13 EP) feierte der KSC 5 (Top-Kegler Holger Kipping-838/8, Alfred Pilger-723/6, Udo Denny-721/5, Peter Renkes-704/4, Patrick Blandfort-701/-) in der Kreisklasse gegen KSF Wiesbach/Eidenborn 3. In dieser Klasse erkegelte sich der KSC 6 mit der KSC-Besten Heike Maurer (727/7), Richard Jakobs (673/5), Rudolf Naumann (646/4), Karl-Heinz Paulus (635/1) und Franz-Josef Serf (593/-) beim KSG Eppelborn/Habach 4 den Zusatzpunkt (2681:2706, 1:2, 17:19 EP).


Bericht 23.11.2015: Bundesliga: Erneute Heimpleite bringt KSC Hüttersdorf in Not!

Landesliga: Martin Thewes mit 915 Holz Wegbereiter zum Erfolg!

Eine wiederum unnötige Heimniederlage verschlechtert die Lage des Hüttersdorfer Bundesligisten, was das Thema Klassenverbleib angeht. Unerklärbare Leistungsschwankungen des Teams ( Robin Schrecklinger-933/12, Marc Glöckner-925/11, Alexander Tobä-924/10, Holger Hamm-891/4, Patrick Haan-884/3, Hans-Jürgen Steffen-836/1) gegenüber dem Spiel gegen Düsseldorf waren mit der Grund für die bittere 5393:5432 Holz-Niederlage (0:3, 41:37 EP) gegen KSV Riol 1. In einem packenden Landesligaspiel setzte sich der KSC 2 gegen KSG Köllerbach/Lebach 2 mit 5390:5295 Holz (2:1, 44:34 EP) durch. Beeindruckend die Mannschaftsleistung, bei der drei 900-er Ergebnisse herausstechen. Es kegelten Martin Thewes (915/11), Dominik Pilger (903/10), Kevin Everard (900/8), Uwe Altmeyer (897/6), Patrick Marx (893/5) und Thomas Altmayer (882/4). In der Liga Nord feierte der KSC 3 durch den verletzungsbedingten Ausfall eines Gästespielers einen klaren 4208:3225 Holz-Erfolg (3:0, 38:17 EP) gegen KSG Eppelborn/Habach 1. Sascha Alt (877/10), Rudolf Schrecklinger (840/9), Wolfgang Spang (833/8), Patrick Meier (832/7) und Andreas Müller (826/4) gingen für das „Katzloch-Team“ an den Start. Die „Höchststrafe“ verpasste der KSC 4 (Überragender Kegler Hermann Brandstetter-809/10, Eugen Weber-747/9, Georg Lauer-746/8, Winfried Frank-708/7, Wolfgang Spang-702/6) dem gastgebenden KSC Besseringen 2 beim mehr als deutlichen 3712:2547 Holz-Sieg (3:0, 40:15 EP) in der Bezirksklasse, weil kein Heimkegler einen Hüttersdorfer Spieler übertreffen konnte. In der Kreisklasse verlor der KSC 5 in der Besetzung Peter Renkes (674/5), Alfred Pilger (656/3), Udo Denny (638/2) und Patrick Blandfort (617/1) bei KF Oppen 1 mit 2585:2742 Holz (0:3, 11:25 EP). Hingegen gewann der KSC 6 (Bester Kegler Peter Renkes-788/8, Heike Maurer-693/7, Richard Jakobs-663/6, Franz-Josef Serf-646/4, Kerl-Heinz Paulus-643/-) seine Partie Zuhause gegen KSC Losheim/Britten 3 mit 2790:2542 Holz (3:0, 25:11 EP).


Bericht 18.11.2015: Erfolgreiche KSC-Akteure bei Schmelzer Sportlerehrung

Auch in diesem Jahr wurden wieder zahlreiche Aktive vom KSC Hüttersdorf für ihre Erfolge u.a. für den Aufstieg in die Bundesliga geehrt. Auch bei den deutschen und regionalen Titelkämpfen waren die Hüttersdorfer Kegler auf vorderen Plätzen zu finden.

995HP-Sportlerehrung 6.11.15
994HP-Sportlerehrung 6.11.15

996HP-Sportlerehrung 6.11.15

Ehrung im Kulturhaus v. li. Marc Glöckner, Robin Schrecklinger, Rudolf Schrecklinger, Holger Hamm, Patrick Haan, Alex Tobä, Bürgermeister Armin Emanuel, Sport-Ring-Vorsitzender Winfried Frank


Bericht 18.11.2015: Bundesliga: Licht und Schatten beim KSC Hüttersdorf! Marc Glöckner mit 984 Holz!

In einem Bundesligaheimspiel der schwächeren Art verlor der KSC 1 gegen den Tabellenzweiten KSG Montan Holten/Duisburg 1 am letzten Hinrundenspieltag mit 5306:5428 Holz (0:3, 28:50 EP). Dem gesamten Team mit Robin Schrecklinger (907/8), Patrick Haan (901/7), Holger Hamm (897/5), Marc Glöckner (876/4), Alexander Tobä (874/3) und Hans-Jürgen Steffen (851/1) gelang es nicht, sein eigentliches Leistungsvermögen abzurufen. Dies gelang dann aber in bemerkenswerter Art und Weise im Nachholspiel des 7. Spieltages, bei dem die verunsicherte Mannschaft in gleicher Besetzung den Tabellendritten SK Düsseldorf 1 mit beeindruckenden 5562: 5285 Holz (3:0, 50:22 EP) von der Bahn kegelte. Absoluter TOP-Kegler der Partie war mit 984 Holz (12) Marc Glöckner, der über 100 Holz mehr, wie am Vortag kegelte. Auch die übrigen KSC-Akteure Robin Schrecklinger (950/11), Patrick Haan (932/10), Holger Hamm (904/9), Alexander Tobä (902/8) und Hans-Jürgen Steffen (890/6) konnten vollends überzeugen. Der KSC Hüttersdorf belegt nach der ersten Saisonhälfte Rang 9. Ziel bleibt, sich bis Saisonende eine möglichst gute Ausgangsposition für die Abstiegsrunde zu erarbeiten. In der Landesliga gewann der KSC 2 aufgrund einer guten Mannschaftsleistung und dem starken Ergebnis von Marc Glöckner (810/10) beim KSC Dillingen 1 (4658:4757, 1:2, 33:45 EP) verdient den Zusatzpunkt. Weiter spielten Dominik Pilger (787/7), Martin Thewes (774/6), Kevin Everard (769/5), Uwe Altmeyer (769/4) und Patrick Marx (749/1). Der KSC 3 war in der Liga Nord spielfrei. In der Bezirksklasse 1 siegt der KSC 4 weiter. Bei KF Schaumberg 2 ließen die Besten Hermann Brandstetter (801/10) und Eugen Weber (796/9) sowie Georg Lauer (755/8), Winfried Frank (747/6) und Wolfgang Spang (732/4) den Gastgebern mit 3831:3568 Holz (3:0, 37:18 EP) keine Chance. In der Kreisklasse 1 zog der KSC 5 (Alfred Pilger-792/7, Ralf Kipping-772/5, Patrick Blandfort-750/4, Udo Denny-706/2) gegen KSC Losheim/Britten 2 knapp mit 3020:3059 Holz (0:3, 18:18 EP) den Kürzeren. Für den KSC 6 (Sabrina Seifert-741/8 Bestzahl der Partie, Franz-Josef Serf-657/3, Heike Maurer-654/2, Richard Jakobs-652/1, Karl-Heinz Paulus-603/-) gab es in dieser Kreisklasse bei KSG Eppelborn/Habach 3 bei der 2704:2859 Holz-Niederlage (0:3, 14:22 EP) ebenfalls nichts Zählbares zu holen.


Bericht 10.11.2015: Bundesliga: Klatsche in Münstermaifeld für KSC Hüttersdorf

Landesliga: Bestleistung durch Dominik Pilger

Nach mehrwöchiger Kegelpause in der Bundesliga waren die Kegler vom KSC Hüttersdorf wahrscheinlich schon in eine Art „Winterschlaf“ gefallen. Anders lässt sich die desolate Leistung des neuen Tabellenletzten gegen eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel nicht erklären. Holger Hamm (808/6), Patrick Marx (808/5), Patrick Haan (802/4), Hans-Jürgen Steffen (794/3), Robin Schrecklinger (786/2) und Alexander Tobä (756/1) verloren bei SK Münstermaifeld 1 mit 4754:5271 Holz (0:3, 21:57 EP). In der Landesliga ist die „Miniserie“ ohne Punktverlust beim KSC 2 in der Verfolgerbegegnung gegen BS Überherrn 1 gerissen. Allerdings siegten die Mannen um den herausragenden Spieler und Sportwart Dominik Pilger (886/12) mit 5059:4877 Holz (2:1, 47:31 EP). Weiter kegelten für den KSC Kevin Everard (869/10), Thomas Altmayer (867/9), Martin Thewes (840/8), Uwe Altmeyer (808/5) und Sascha Alt 789/3). Am 7. Spieltag der Liga Nord gab der KSC 3 Zuhause gegen KSF Wiesbach/Eidenborn zum ersten Mal in der Saison überhaupt einen Punkt ab. Der weiter souveräne Tabellenführer behielt aber in der Besetzung Rudolf Schrecklinger (868/10), Sascha Alt (862/9), Jean Everard (826/6), Andreas Müller (812/4) und Patrick Meier (806/3) mit 4174:3979 Holz (2:1, 32:23 EP) die Oberhand. In einem weiteren Spitzenspiel der Bezirksklasse setzte sich der KSC 4 auf heimischer Bahn gegen AN Piesbach 1 zwar knapp, aber verdient, mit 3985:3944 Holz (2:1, 31:24 EP) durch. Hermann Brandstetter (819/10), Georg Lauer (810/8), Holger Kipping (790/6), Wolfgang Spang (785/4) und Eugen Weber (781/3) hielten durch den Erfolg den Tabellendritten auf Distanz.


Bericht 03.11.2015:Landesliga KSC Hüttersdorf 2 weiter auf dem Vormarsch! Kevin Everard top!

In der Landesliga hat der KSC 2 mit dem Auswärtserfolg (4922:4854, 3:0, 43:35 EP) bei KSG Bexbach 1 weiter Boden auf die vorderen Tabellenplätze gut gemacht. In einem jederzeit spannenden Spiel bis zum Schluss behielten die Kegler aus Hüttersdorf nervenstark mit einer starken, ausgeglichenen Mannschaftsleistung die Oberhand. Für den KSC kegelten Kevin Everard (840/11), Uwe Altmeyer (837/9), Patrick Marx (830/8), Martin Thewes (813/6), Thomas Altmayer (801/5) und Marc Glöckner (801/4). In der Liga Nord ist derzeit der KSC 3 das Maß aller Dinge. Auch das 6. Spiel gewann das „Katzloch-Team“ bei KSC Wiebelskirchen 1 mit 3643:3461 Holz (3:0, 30:25 EP) und ist somit weiter in der bisherigen Saison verlustpunktfrei. Auch hier machte, wie bei der Zweiten, die hohe mannschaftliche Geschlossenheit den Unterschied. Es kegelten Jean Everard (738/8), Andreas Müller (732/7), Martin Thewes (729/6), Patrick Meier (727/5) und Sascha Alt (717/4). In der Bezirksklasse festigte der KSC 4 die Tabellenführung durch einen 3589:3551 Holz-Erfolg (3:0, 29:26 EP) bei KSF Wiesbach/Eidenborn 2. Wolfgang Spang war mit 781 Holz (10) hier der herausragende Akteur der Partie. Weiter kegelten Holger Kipping (747/8), Eugen Weber (722/6), Winfried Frank (691/4) und Peter Renkes (648/1).


Bericht 20.10.2015:KSC Hüttersdorf 2 landet „Befreiungsschlag“ in Landesliga

Holger Kipping Matchwinner beim KSC 5 im Spitzenspiel!

Während das Bundesligateam vom KSC Hüttersdorf noch seine spielfreie Zeit „genießt“, gewann der KSC 2 endlich alle 3 Siegpunkte in einem Landesligaheimspiel. Mit einer stark verbesserten Leistung und auch mal mit dem notwendigen Quäntchen Glück siegte die KSC-Mannschaft (Uwe Altmeyer-905/11, Dominik Pilger-903/10, Kevin Everard-902/9, Patrick Marx-897/8, Thomas Altmayer-869/6, Martin Thewes-836/4) mit 4 Top-Zahlen gegen KF Oberthal 3 mit 5312:5081 Holz (3:0, 48:30 EP). In der Liga Nord setzt der KSC 3 seine Siegesserie fort. Angeführt von einem wiederum überragenden Andreas Müller (873/10) gewann der Tabellenprimus aus Hüttersdorf (Patrick Meier-859/9, Wolfgang Spang-831/7, Sascha Alt-819/5, Jean Everard-811/4) gegen den Zweiten KSC Landsweiler 2 mit 4193:4012 Holz (3:0, 35:20 EP). Der KSC 4 siegte Zuhause gegen den bisherigen Spitzenreiter der Bezirksklasse 1, KSC Losheim/Britten 1 mit 4036:3915 Holz (3:0, 34:21 EP). Durch diese starke Mannschaftsleistung liegen Andreas Müller (842/9), Georg Lauer (812/8), Holger Kipping-805/7, Eugen Weber-800/6 und Alfred Pilger (777/4) punktgleich mit AN Piesbach 1 an der Tabellenspitze. In der Kreisklasse 1 darf sich der KSC 5 auch weiter Tabellenführer nennen. In diesem Spitzenspiel gegen den bis dahin Tabellenzweiten KSG Eppelborn/Habach 3 setzten sich Holger Kipping (850/8), Peter Renkes (777/7), Winfried Frank (735/5), Patrick Blandfort (730/4) und Arnold Endres (689/-) mit 3092:2806 (3:0, 24:12 EP) durch. Der KSC 6 brachte in derselben Klasse vom Auswärtsspiel bei KSF Wiesbach/Eidenborn 3 in der Besetzung Udo Denny (724/8), Karl-Heinz Paulus (691/5), Peter Renkes (679/3), Richard Jakobs (606/1) und Franz-Josef Serf (561/-) den Zusatzpunkt (2700:2761, 1:2, 17:19 EP) mit.


Bericht 13.10.2015: KSC Hüttersdorf 2 kommt in Landesliga nicht in Schwung!

KSC 3 in Liga Nord Spitze!

Das hoch gehandelte Team vom KSC Hüttersdorf 2 blieb auch am 4. Spieltag der Landesligasaison hinter seinen eigenen Erwartungen zurück. So sprang auch bei TuS Wiebelskirchen 1 nichts Zählbares heraus. Martin Thewes (834/8), Thomas Altmayer (830/6), Dominik Pilger (824/5), Patrick Marx (820/3), Uwe Altmeyer (800/2) und Kevin Everard (767/1) verloren klar und deutlich mit 4875:5127 Holz (0:3, 25:53 EP). Der Abstand zu Wiebelskirchen als Tabellenerster beträgt jetzt schon 7 Punkte. Der KSC Hüttersdorf 3 hingegen führt nach dem vierten Sieg in Folge mit der Optimalausbeute von 12 Zählern die Tabelle in der Liga Nord an. Zuhause siegte das Team (Hermann Brandstetter-850/10, Andreas Müller-829/9, Jean Everard-809/7, Patrick Meier-808/6, Thomas Altmayer-805/4) überlegen gegen GH Obere Ill 1 mit 4106:3672 Holz (3:0, 36:19 EP). In der Bezirksklasse stellte der KSC 4 durch den Auswärtserfolg bei SK Wustweiler 1 den Anschluss an die Tabellenspitze her. Andreas Müller (744/9, Holger Kipping (738/7), Wolfgang Spang (729/5), Eugen Weber (711/4), Georg Lauer (701/3) behielten mit 3623:3440 Holz (3:0, 28:27 EP) die Oberhand.


Bericht 05.10.2015: KSC Hüttersdorf 3 Tabellenführer der Liga Nord! Andreas Müller überragend!

In der Landesliga büßte der KSC 2 erneut den Zusatzpunkt in dem Heimspiel gegen SKG IGB Spiesen-Elversberg 1 ein. Das KSC-Team (Martin Thewes-884/11, Sascha Alt-866/10, Kevin Everard-855/8, Patrick Marx-854/7, Dominik Pilger-842/6, Uwe Altmeyer-828/4) gewann aber die Partie mit 5129:5006 Holz (2:1, 46:32 EP). Durch den Punktverlust beträgt dadurch der Abstand nach 3 Spieltagen auf Tabellenführer Wiebelskirchen 4 Punkte. In der Liga Nord führt dagegen der KSC 3 nach dem Auswärtserfolg bei KF Schaumberg 1 die Tabelle Verlustpunktfrei an. Hier gewannen der Mann des Spiels Andreas Müller (849/10), Thomas Altmayer (816/9), Dominik Pilger (803/8), Jean Everard (775/5) und Patrick Meier (752/3) überlegen mit 3995:3771 Holz (3:0, 35:20 EP). Angeführt von einem gut aufgelegten Hermann Brandstetter (830/10) setzte sich der KSC 4 in der Bezirksklasse 1 Zuhause gegen KSG Eppelborn/Habach 2 mit 3845:3797 Holz (2:1, 30:25 EP) durch. Weiter kegelten Georg Lauer (779/7), Eugen Weber (769/6), Wolfgang Spang (734/4) und Winfried Frank (733/3). In der Kreisklasse ist der KSC 5 (Arnold Endres-704/8, Udo Denny-704/7, Frank Winfried-702/6, Alfred Pilger-695/4, Heike Maurer-663/-) nach dem 3:0 (2805:2755 Holz, 25:11 EP) bei KSG Eppelborn/Habach 4 weiter ungeschlagen und führt auch die Tabelle zurzeit an. Der KSC 6 (Peter Renkes-757/8, Richard Jakobs-689/5, Franz-Josef Serf-680/3, Rudolf Naumann-652/2, Karl-Heinz Paulus-641/-) bleibt aber in derselben Klasse weiter ohne Punkte. Gegen KF Oppen 1 gab es eine knappe 2778:2802 Holz-Niederlage.


 Bericht 28.09.2015: KSC Hüttersdorf siegt gegen Iserlohn mit überragendem Robin Schrecklinger- auswärts ohne Punkte!

Der 4. Spieltag in der Bundesliga brachte für den KSC Hüttersdorf die nächsten beiden Siegpunkte (5421:5239, 2:1, 41:37 EP). Allerdings ging der wichtige dritte Zusatzpunkt an die Gäste von Ninepin Iserlohn, die drei Kegler über 900 Holz in ihren Reihen hatten. Robin Schrecklinger setzte aber mit 966 Holz (12) den absoluten Glanzpunkt. Weiter kegelten für den KSC Marc Glöckner 912 (8), Patrick Haan 911 (7), Alexander Tobä 902 (6), Holger Hamm 879 (5) und Patrick Marx 851 (3). Aus den darauffolgenden beiden Auswärtspartien konnte das KSC-Team keine Punkte mitbringen, obwohl der Zusatz jedes Mal im Bereich des Machbaren lag. Bei TSV Salzgitter unterlagen Holger Hamm (887/9), Robin Schrecklinger (875/7), Patrick Haan (859/5), Hans-Jürgen Steffen (840/4), Marc Glöckner (807/2) und Alexander Tobä (777/1) mit 5045:5343 Holz (0:3, 28:50 EP). In der gleichen Besetzung verlor der KSC Hüttersdorf (Holger Hamm-844/9, Robin Schrecklinger-842/7, Patrick Haan- 814/4, Marc Glöckner-810/3, Hans-Jürgen Steffen-802/2, Alexander Tobä-797/1) einen Tag später bei TG Herford mit 4909:5077 Holz (0:3, 26:52 EP). In der Landesliga brachte der KSC 2 vom ESV Saarbrücken 1 bei der 4493:4582 Holz-Niederlage (1:2, 31:47 EP) immerhin den Zusatzpunkt mit. Die Hüttersdorfer spielten mit dem Besten Hans-Jürgen Steffen (758/9), Sascha Alt (756/7), Uwe Altmeyer (754/6), Kevin Everard (751/5), Martin Thewes (749/3) und Patrick Meier (725/1). In der Liga Nord wurde der KSC 3 seiner Favoritenrolle gerecht und siegte klar gegen KSF Hüttigweiler 2 mit 4148:3848 Holz (3:0, 38:17 EP). Patrick Meier (864/10) und Dominik Pilger(860/9) sorgten mit ihren Top-Zahlen im 1.Block bereits für klare Verhältnisse. Thomas Altmayer kegelte 846 (8), Andreas Müller 793 (6) und Jean Everard 785 (5) Holz. Der KSC 4 behielt in der Bezirksklasse gegen KSC Landsweiler 3 mit 3858:3090 Holz (2:1, 30:25 EP) die Oberhand. Für Hüttersdorf gingen der Beste Georg Lauer (819/10), Wolfgang Spang (796/8), Eugen Weber (773/5), Holger Kipping (739/4) sowie Winfried Frank an den Start. In der Kreisklasse gewann der KSC 5 gegen KSC Losheim/Britten 3 haushoch mit 2895:2395 Holz (3:0, 24:12 EP). Holger Kipping (753/8), Alfred Pilger (740/7), Patrick Blandfort (701/5), Udo Denny (701/4) und Arnold Endres (695) kegelten für den Gastgeber. Bei KSC Losheim/Britten 2 verlor der KSC 6 (Richard Jakobs-657/6, Franz-Josef Serf-614/3, Rudolf Naumann-585/2, Heike Maurer-574/1, Winfried Bayer (556) hingegen in derselben Klasse mit 2430:2682 Holz (0:3, 12:24 EP).


Bericht 15.09.2015: KSC Hüttersdorf verliert bei Rekordmeister Oberthal!

Erwartungsgemäß konnte der KSC Hüttersdorf bei Serienmeister KF Oberthal in der Bundesliga keine Punkte erkegeln. Bei der 5218:5584 Holz-Niederlage (25:53 EP, 0:3) zeigten aber die KSC-Akteure Robin Schrecklinger (927(8) und Holger Hamm (924/7), dass sie durchaus mit den Besten mithalten können. Weiter spielten auf KSC-Seite Marc Glöckner (867/4), Patrick Haan (859/3), Hans-Jürgen Steffen (825/2) und Alexander Tobä (816/1). Mit einem 5154:5047 Holz-Sieg (2:1, 43:35 EP) gegen KSF Hüttigweiler 1 startete der KSC 2 in die Landesligasaison 2015/16. Dabei sorgte der Startblock mit Marc Glöckner (910/12) und Kevin Everard (892/11) quasi schon für die Vorentscheidung Richtung Sieg. Martin Thewes kegelte 854 (8), Sascha Alt 843 (5), Uwe Altmeyer 837 (4) und Rudolf Schrecklinger 818 (3) Holz. In der Liga Nord sorgte der KSC 3 bei KSC Besseringen 1 gleich zum Auftakt mit einem 3815:3801 Holz-Erfolg (3:0, 29:26 EP) für einen Paukenschlag. Startkegler Jean Everard mit 797 Holz (10) und Schlusskegler Patrick Meier (790/9) schockten dabei die Gastgeber mit den beiden Bestleistungen. Weiter sorgten Andreas Müller (763/6), Dominik Pilger (753/3) und Thomas Altmayer (711/1) für den knappen Auswärtsdreier. In der Bezirksklasse war der KSC 4 zu Beginn spielfrei. In der Kreisklasse kam es gleich am ersten Spieltag zum Aufeinandertreffen von KSC 5 und 6. Der KSC 5 (Peter Renkes-760/8, Martin Brust-740/7, Patrick Blandfort-723/6, Udo Denny-722/5, Arnold Endres-670) siegte dabei gegen den KSC 6 (Heike Maurer-672/4, Richard Jakobs-653/3, Franz-Josef Serf-640/2, Rudolf Naumann-637/1, Karl-Heinz Paulus-555) mit 2945:2602 Holz (3:0, 26:10 EP).


Bericht 07.09.2015: KSC Hüttersdorf mit Heimsieg zu ersten Punkten!

Im ersten Heimspiel der noch jungen Saison wollte der KSC beweisen, dass er in der Bundesliga mithalten kann. Dies gelang dem Team gegen SK Heiligenhaus mit einem 5357:5317 - Erfolg (2:1, 42:36 EP) zumindest teilweise, wenn man noch zu Grunde legt, dass der Aufsteiger aus Hüttersdorf die derbe Auftaktschlappe von Riol zunächst verdauen musste. Sportlich ist aber auf jeden Fall noch genug Potential nach oben. So gingen die beiden besten Zahlen mit 943 und 921 Holz zu den Gästen, was schon für den KSC den Verlust des Zusatzpunktes bedeutete. Der KSC-Beste Robin Schrecklinger kegelte 913 Holz (10 EP). Es spielten außerdem Holger Hamm (907/9), Alexander Tobä (906/8), Patrick Marx (894/7), Patrick Haan (877/6) und Hans-Jürgen Steffen (860/2). Am Samstag, 12.09. steigt dann ab 13 Uhr das saarländische Derby schlechthin beim Serienmeister KF Oberthal.

In den saarländischen Ligen geht es an diesem Wochenende auch mit dem Spielbetrieb der Saison 2015/16 los. In der Landesliga empfängt der KSC 2 im Katzloch um 17 Uhr KSF Hüttigweiler 1. In der Liga Nord reist der KSC 3 zu KSC Besseringen 1, wo ab 15.30 Uhr um Punkte gekämpft wird. Der KSC 4 ist in der Bezirksklasse spielfrei. Und in der Kreis- klasse kommt es gleich am 1. Spieltag zum internen Aufeinandertreffen von KSC 5 und 6.


Bericht 01.09.2015: KSC Hüttersdorf chancenlos in Riol!

Ganz so bitter hätte es nicht zum Saisonaufgalopp in der Bundesliga für Aufsteiger KSC Hüttersdorf bei Vizemeister Riol kommen sollen. Die erwartete Niederlage mit 5136:5543 Holz (0:3 Punkte, 21:57 Einzelwertungspunkte) fiel aber dann doch ziemlich deftig aus. Vor allem auch, weil es kein KSC-Kegler schaffte, einen Rioler Akteur zu übertreffen, die allesamt über 900 Holz warfen. Der KSC-Beste Patrick Haan kam mit guten 886 Holz (6 EP) immerhin in die Nähe der Gastgeber. Weiter kegelten für den KSC Hüttersdorf Robin Schrecklinger (871/5), Marc Glöckner (862/4), Hans-Jürgen Steffen (852/3), Holger Hamm (852/2) und Alexander Tobä (813/1). Jetzt gilt es am kommenden Samstag, den 05.09. ab 16 Uhr auf der Bahnanlage Schrecklinger im Katzloch gegen SK Heiligenhaus eine erfolgreiche Heimpremiere hinzulegen.


Bericht 24.08.2015: KSC Hüttersdorf startet in neues Bundesligaabenteuer

Nachdem die Feierlichkeiten nach dem Meistertitel in der 2.Bundesliga Süd endgültig vorüber sind, sollte das KSC-Team nach intensiver Vorbereitung fit für die neue Saison in der Kegelbundesliga sein. Diese beginnt am 29. August um 16 Uhr mit dem schweren Auswärtsspiel bei KSV Riol 1. Das erste Heimspiel der Saison findet dann am 05. September ebenfalls um 16 Uhr im Katzloch gegen SK Heiligenhaus statt.

Die anderen KSC - Teams von der zweiten bis zur 6. Mannschaft greifen dann ab dem 12. September mit dem Start der saarländischen Ligenrunde in den sportlichen Wettkampf um Punkte an.

Die vom KSC Lebach nach Ablauf der letzten Saison angebotene Fusion (s. Bericht SZ) wurde von den Verantwortlichen beim KSC Hüttersdorf abgelehnt, da man den Verein für die Zukunft sportlich stark genug aufgestellt sieht, um die eigenen gesetzten Ziele auch ohne Zusammenschluss zu erreichen. Aber der KSC Hüttersdorf hat sich sowohl  in der Breite, als auch in der Spitze verstärkt. So sind vom KSC Lebach mit Hans-Jürgen Steffen, Thomas Altmayer sowie  den Brüdern Holger und Ralf Kipping gleich 4 Akteure von der Theel an die Prims gewechselt.

Erstes Ziel ist auf jeden Fall der Klassenerhalt in der Bundesliga. Sollte nämlich die zweite KSC-Mannschaft in der höchsten saarländischen Liga eventuell stark genug sein, um als Meister in die 2. Bundesliga aufzusteigen, geht das nur, wenn der KSC 1 erstklassig bleibt.

Bernd Valentin, Pressesprecher KSC Hüttersdorf


Bericht 10.08.2015: Marc Glöckner gewinnt Bronze bei Deutscher Meisterschaft!

Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Kegeln gelang Marc Glöckner vom KSC Hüttersdorf der Sprung aufs Siegerpodest. In der Disziplin Mixed-Paarkampf wurde er mit seiner Kegelpartnerin Veronika Ulrich Dritter. Im Herren Einzel erkegelte sich Marc Glöckner den 10. Platz. Im Herren-Paarkampf belegten die Hüttersdorfer Holger Hamm und Patrick Haan einen guten 5. Platz. Im Herren A-Einzel kam Rudolf Schrecklinger auf Rang 9 und im Herren U24-Einzel Robin Schrecklinger auf Rang 12.

[Home] [aktuell] [Tabellen] [über uns] [Berichte] [Termine] [links] [Jugend]